Home

Veranstaltungen

Body 2 Brain Tipp des Monats

Die Body 2 Brain ccm Methode

Publikationen

Hörproben

Übersetzungen


Trauma-Hilfe mit
Body 2 Brain


Body 2 Brain Fragebogen

Body 2 Brain Weg

Beruflicher Werdegang

Tätigkeitsschwerpunkte

Mitgliedschaften

Funk und Fernsehen

Presse


Kontakt & Impressum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Body2Brain Methode

 

Body2Brain©ccm ist eine eingetragene und geschützte Marke.

Die Methode und die Übungen sind Ergänzung und Unterstützung bei zahlreichen - somatische und psychischen - Erkrankungen. Sie sind kein Ersatz für eventuell notwendige medikamentöse Therapien.

Body2Brain©ccm dient auch der Alltagsbewältigung und als vorbeugende Maßnahme im Sinne einer „Psychohygiene“ und Selbstfürsorge, die jeder Mensch in irgendeiner Form regelmäßig praktizieren sollte.

 Durch unseren Körper treten wir in Erscheinung, er ist der Spiegel unserer Lebensgeschichte und unserer aktuellen Einstellung zum Leben. Er offenbart die Gesamtheit unserer Person.

Der Körper ist auch das "Instrument" der Lebensbewältigung, durch ihn können wir unsere Wünsche und Notwendigkeiten realisieren.

Die "Schaltzentrale" aller körperlichen und seelischen Vorgänge ist das Gehirn. Hier werden Informationen aufgenommen, verarbeitet, abgespeichert und/oder für neue Handlungen abgerufen/genutzt - sowohl im seelischen /emotionalen als auch im körperlichem Bereich. Das Gehirn besteht aus mehreren größeren/funktionellen Teilen: Großhirn/motorische Rinde, Zwischenhirn, Mittelhirn, Hirnstamm, Kleinhirn.

Durch Millionen/Milliarden von Nervenzellen/Nervenverschaltungen sind sämtliche Bereiche und Fähigkeiten des Gehirns untereinander direkt oder indirekt miteinander verbunden, ebenso alle bewussten und unbewussten Reaktionen auf Erlebnisse.

Dadurch zeigt sich auch der Gemütszustand  / die Affekte durch die Körperhaltung.                                          

Umgekehrt beeinflussen die Körperhaltung / körperliche Aktivitäten den Gemütszustand / die Affekte.

Die Body2Brain Methode beruht auf diesen Erkenntnissen der wechselseitigen Beeinflussung.

Durch bestimmte willentliche Körperhaltungen und Körpertätigkeiten wird Einfluss genommen auf die Affekte - entweder beruhigend bei Wut und Panik oder stimulierend bei Niedergeschlagenheit und Ängstlichkeit.

 Die Methode wurde entwickelt durch jahrelange Körpertherapie aus dem Bereich Konzentrative Bewegungstherapie (KBT), Beobachtungen an Patienten, Erkenntnissen aus den Neurowissenschaften und weltweiten Körperritualen.

Die Body2Brain Übungen sind einfach, überwiegend unauffällig im Alltag und jederzeit anwendbar. Sie setzen keine besondere Sportlichkeit/Beweglichkeit/Meditationsfähigkeit voraus und können auch von  bettlägrigen Menschen ausgeführt werden.

Wie bei allen Trainings (Sport, Mentaltraining, Sprachenlernen) kommt es nur durch häufiges und regelmäßiges Üben zu einem nachhaltigen Effekt, der in einer Änderung der neuronalen Strukturen besteht.

In unserer heutigen Zeit sollte jedermann/jede Frau über die Fähigkeit verfügen, durch Körpercodes zu einer Affekteregulierung und Affektstabilisierung fähig zu sein. Dieses Training sollte bereits bei kleineren Kindern beginnen.

Body 2 Brain wird von vielen Menschen angewandt.

Die Übungen werden ständig weiter entwickelt und auf ihre Wirksamkeit überprüft.

An einem entsprechenden Feedback von Ihnen bin ich sehr interessiert und bedanke mich im Voraus bei Ihnen.

Die Körpercodes der Body 2 Brain Methode betrachte ich als die Sammlung und Weiterentwicklung eines kollektiven menschlichen Wissens um die Zusammenhänge und die Gesundheit von Körper und Geist.

Dr. Claudia Croos-Müller