Home

Veranstaltungen

BODY 2 BRAIN CCM® Tipp des Monats

Die BODY 2 BRAIN CCM® Methode

BODY 2 BRAIN CCM® Ausbildung

Publikationen / Podcasts

Hörproben

Übersetzungen


Trauma-Hilfe mit
BODY 2 BRAIN CCM®


BODY 2 BRAIN CCM® Fragebogen

BODY 2 BRAIN CCM® Weg

Beruflicher Werdegang

Tätigkeitsschwerpunkte

Mitgliedschaften

Funk und Fernsehen

Presse


Kontakt & Impressum

 

Die kleinen Überlebensbücher und die Gute-Laune-Schafe feiern Geburtstag: 10 Jahre! Für viele Menschen waren und sind die Übungen eine Hilfe und viele Menschen sind durch die Übungen auch miteinander mental verbunden – ein schöner Gedanke.

 

Rosenmonat, Sonnenwende und Sommer

BODY 2 BRAIN CCM® Tipps für den Juni und Juli in den Zeiten von Corona

 

Den Sommer feiern! Die Sinne beglücken!

Psychohygiene! Selbstfürsorge! Körperlich, psychisch und mental gesund bleiben!

Gerade in herausfordernden Zeiten ist ein psychomentales regelmäßiges Training gesundheitlich wertvollen. Es entwickelt sich dadurch körperliche und psychische Resilienz und die innere Überzeugung von Selbstwirksamkeit und Überlebensfähigkeit.

 

Lustvolle Körpertätigkeiten und Körperimpulse zusammen mit einer Haltung der Zuversicht und guten inneren Bildern führen zur Produktion und Ausschüttung von Neurotransmittern und Hormonen, die antidepressiv wirken und unser Immunsystem unterstützen (siehe dazu Grundlagen der Psychoneuroimmunologie).

 

Bringen Sie sich deshalb in einen zuversichtlichen Modus: eine resiliente Grundhaltung hat schon unendlich vielen Menschen beim Überleben geholfen. Sie werden es auch schaffen – trainieren Sie Ihre körperliche und psychische Stärke. Kluges und empathisches Handeln sich selbst und anderen gegenüber sollte uns jetzt leiten. Verantwortungsgefühl, Freundlichkeit und Anstand untereinander wirken wie ein schöner Sommercocktail: kühlend und erfrischend.

 

BODY 2 BRAIN CCM® Tipps in Zeiten von Corona:

Ein beglückendes sinnliches Erleben ist in jedem Augenblick im Hier und Jetzt mit Body 2 Brain Übungen möglich, auch ohne Party oder fest gebuchten Platz im Feriendomizil.

Es ist so einfach, aber auch so wichtig, mit kleinen Körperübungen für gute Gefühle zu sorgen.

 

Wann und bei welcher Gelegenheit haben Sie das letzte Mal reine Freude, Leichtigkeit und glückliches (!) Herzklopfen gespürt?

Die letzten Monate haben uns gezeigt: Erfolg und materielle Sicherheit sind keine Garanten für das Glücklichsein. Wir müssen unsere Sinne und unsere Sehnsucht immer wieder mit guten Erlebnissen versorgen, um uns glücklich zu fühlen. Auch gute Erinnerungen helfen, unsere Glücksspeicher wieder aufzufüllen.

Um geistig jung und wach – und damit auch körperlich gesund zu bleiben, sollten wir die lustvollen Fähigkeiten aus Kindertagen wiederentdecken: Neugier? Freude an der Welt? In einem Gedicht heißt es: „…ich möchte mal wieder verrückt sein…Gänseblümchen pflücken…“. In der Psychoanalyse gibt es den Begriff des inneren Kindes. Sinnliches Erleben und der gute Kontakt zu dieser wichtigen inneren Figur führen zu Harmonie und Freundschaft mit sich selbst. Und es kann so einfach gehen – fangen Sie an! Jetzt!

 

Stecken Sie Ihre Nase in Rosenblüten und atmen Sie tief den Duft ein – Rosenduft wirkt euphorisierend und beruhigend zugleich

 

berühren Sie mit Ihren Lippen die zarten Blütenblätter – ein sinnlicher Kuss der besonderen Art für die Entspannung und Beglückung entsprechender Hirnareale

 

Stärken Sie sich körperlich (und damit auch mental) den Rücken: suchen Sie sich in der Natur einen Lieblingsbaum und lehnen Sie sich an, spüren Sie seine Stabilität und übertragen Sie diese auf sich und Ihre Lebenseinstellung in diesen Zeiten

 

legen Sie Ihre Hand auf Ihre Herzgegend und streichen Sie sanft darüber: mit dieser Berührung stimulieren Sie Ihren Vagus-Nerv: eine Geste der Beruhigung und des Trostes was zu einem Wohlgefühl führt: Herzschlag und Blutdruck stabilisieren sich

 

Tanzen Sie in einer Sternennacht mit den Glühwürmchen (Johanniskäfer) oder mit Ihrer Liebsten/Ihrem Liebsten: Arme hoch, Kopf hoch, sich drehen und wenden – diese Körperhaltung und diese Bewegungen geben ein Gefühl von Freiheit und Glück. Das geht übrigens bei vielen Gelegenheiten, Sie brauchen dafür keine Mega-Event-Eintrittskarte.

 

Lächeln Sie! Beginnen Sie schon morgens damit – Lächeln Sie Ihr Spiegelbild an. Und dann einen anderen Menschen. Wiederholen Sie dies vielfach am Tag – mit oder ohne Maske.

 

Die Augen und das Sehen: bewusst! die Farben des Sommers suchen und mit den Augen aufsaugen: Rot, Orange, Gold (anregende Feuerfarben) und Blau, (beruhigende Farbe des Himmels und des Wassers). Tauchen Sie bewusst ein in dieses Farbenmeer, denn über den Sehnerv werden beglückende visuelle Erlebnisse im Gehirn zu antidepressiven Neurotransmittern verarbeitet und zusätzlich in den Gedächtnisspeichern als stärkende Erinnerungen abgelegt.

 

Genussvoll einatmen durch Strohhalm-Atmen: eine besondere Form, die Sommerluft und den Sommerduft tief in sich aufzunehmen. Die Lippen spitzen, und wie mit einem dicken Strohhalm die Luft und den Duft tief einsaugen - die Brust und die Lunge weiten sich dabei und das erzeugt ein Gefühl von Freiheit, Glück und Mut. Zusätzlich bekommen Ihre Lunge natürlich eine gute Sauerstoffversorgung ebenso wie Ihr Gehirn, was der Gesundheit in jedem Fall zuträglich ist. Gutes Atmen geht ganz nebenbei.

 

die Ohren und das Hören: achten Sie auf die Geräusche der Natur! Das Summen der Bienen und das Zirpen der Grillen hat eine beruhigende Wirkung - summen Sie mit. Durch die leichte Vibration Ihres Brustkorbs entsteht nicht nur eine Lockerung des Zwerchfells und der Brust-/Atemmuskulatur, sondern auch eine psychomentale Lockerung durch Weiterleitung dieser Frequenzen in Ihr Gehirn. Das gilt auch für das Rauschen des Windes in den Bäumen: Ohren auf für den Hörnerv und seine große Bedeutung für die Beeinflussung Ihrer Stimmung!

 

das Tasten und Fühlen: mit den Füßen barfuß im kühlen Gras, auf warmen Steinplatten; mit den Fingern zart Rosenblüten streichen, leichtes Schaukeln in einer Hängematte – das wirkt tief beruhigend.

 

das Schwimmen im Wasser: so oft wie möglich! Denn es vermittelt über den Körper auch dem Gehirn ein Gefühl von Leichtigkeit, beruhigt die Sinne und erfrischt den Geist. Die kühlende Wirkung des Wassers wird über die Hautnerven an das Gehirn weitergeleitet mit dem Effekt einer psychomentalen Beruhigung – gerade in diesen aufgeheizten Zeiten!

 

Der Sommer ist gekommen und mit ihm Lebensfreude und ein Gefühl der Vitalität. Lassen Sie sich das auf keinen Fall nehmen! Grenzen Sie sich gegen Negativität ab – gegen die eigene und gegen die Ihrer Mitmenschen. Reduzieren Sie Ihre Videokonferenzen, pflegen Sie stattdessen wieder Ihre Lebendigkeit und Körperlichkeit. Und bei allem, was Sie tun: tun Sie es mit Lust und Freude und nicht mit Anstrengung und Verbissenheit oder falsch verstandener Lebensgier – ob das nun Radfahren, Mountainbiken, Feiern oder Ferien machen ist. Unser Gehirn, unser Nervensystem und unser Organismus werden durch jede Form von Exzess beschädigt. Üben Sie doch einfach die richtige Leichtigkeit des Seins. Und finden Sie dabei das richtige Maß.

 

Das Training von Resilienz und Psychomentaler Gesundheit ist die große Aufgabe unserer Zeit, um den derzeitigen Herausforderungen gewachsen zu sein! Wir haben uns bisher zu wenig darum gekümmert. Jetzt zeigt sich, dass zur Bewältigung von Krisen psychische Gesundheit unerlässlich ist.

 

Freundlichkeit und Fürsorge für sich selbst und für andere Menschen stärken nicht nur das Immunsystem, sondern auch die Psyche und machen ausgeglichen und zuversichtlich und ermutigen uns.

 

Nehmen Sie Ihr Wohlbefinden selbst in die Hand! Tun Sie etwas für sich! Mehrfach am Tag – am besten jede Stunde eine Mini-Einheit Body 2 Brain CCM® als kleiner emotionaler-mentaler Pausensnack. Die kostenlose App zum Herunterladen: Body 2 Brain.

 

seit 24.05.2021: Hand aufs Herz: Leichte Körperübungen für neuen Mut und Zuversicht. ISBN-13: 978-3466347674. Immerwährender Aufsteller.

 

Es gibt ein Leben nach Covid 19 und wir sind auf dem Weg dorthin! Trainieren Sie Ihre Zuversicht! Sorgen Sie in jeder Form für Ihre Gesundheit – mentale Gesundheit ist ein wichtiger Baustein dafür.

WHO: „There is no physical health without mental health. Mental health includes our emotional, psychological, and social well-being. It affects how we think, feel, and act. It also helps determine how we handle stress, relate to others, and make healthy choices. Mental health is important at every stage of life, from childhood and adolescence through adulthood“

 

Meine guten Gedanken begleiten Sie in dieser Zeit ganz besonders!

Aus gegebenem Anlass:

Meine Vision ist: psychomentale Gesundheit und Resilienz für alle Menschen!

Aber: BODY 2 BRAIN CCM® ist eine eingetragene und geschützte Marke. Die Übungen sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede andere, vor allem gewerbliche Nutzung ohne fundierte Ausbildung in der BODY 2 BRAIN CCM® Methode wird hiermit von mir ausdrücklich untersagt mit dem Hinweis auf den Straftatbestand der Verletzung des Markenrechts (Markenschutz nach § 14 MarkenG).

Die Nutzung der Illustrationen erfordert eine Lizenzgenehmigung des Kösel Verlags.