Home

Veranstaltungen

Body 2 Brain Tipp des Monats

Die Body 2 Brain ccm Methode

Body 2 Brain Ausbildung

Publikationen

Hörproben

Übersetzungen


Trauma-Hilfe mit
Body 2 Brain


Body 2 Brain Fragebogen

Body 2 Brain Weg

Beruflicher Werdegang

Tätigkeitsschwerpunkte

Mitgliedschaften

Funk und Fernsehen

Presse


Kontakt & Impressum

 

Rosenmonat - Tipps für den Juni:

 

 

Die römische Göttin Juno ist die Namensgeberin des Monats Juni. Es ist der Monat der Rosen, der Sonnenwende und aller damit verbundenen rituellen Bräuche wie Johannisfeuer und Johannistag.

Ein unvergessliches Juni-Erlebnis hatte ich vor Jahren in der Toskana: Tausende leuchtende Glühwürmchen führten in einem stillen Tal bei Vollmond ihren Hochzeitstanz auf – kleine Sternchen überall – und dazu sangen Nachtigallen. Es war ein Blick ins Paradies.

 

 

Body2Brain Tipp: den Sommerbeginn feiern! Die Sinne beglücken!

Wann und bei welcher Gelegenheit haben Sie das letzte Mal reine Freude, Leichtigkeit und glückliches (!) Herzklopfen gespürt?

Erfolg und materielle Sicherheit sind keine Garanten für das Glücklichsein. Wir müssen unsere Sinne und unsere Sehnsucht immer wieder mit guten Erlebnissen versorgen, um uns glücklich zu fühlen. Denn wer sich glücklich fühlt, entwickelt einen positiven Bewertungsstil und hat dadurch tatsächlich oft auch mehr Glück. Auf jeden Fall werden Sie dadurch resilienter – belastbarer und zuversichtlicher in diesen Zeiten des Umbruchs und der Herausforderungen.

Um geistig jung und wach zu bleiben, sollten wir die Fähigkeiten aus Kindertagen wiederentdecken: Neugier? Freude an der Welt? In einem Gedicht heißt es: „…ich möchte mal wieder verrückt sein…Gänseblümchen pflücken…“. In der Psychoanalyse gibt es den Begriff des inneren Kindes. Sinnliches Erleben und der gute Kontakt zu dieser wichtigen inneren Figur führen zu Harmonie und Freundschaft mit sich selbst.

 

§ Gehen Sie barfuß durch die Wiesen – das tut Ihren Füßen gut und stimuliert deren Nervenbahnen – dadurch werden Sie mental und emotional wacher und aufnahmefähiger

§ Stecken Sie Ihre Nase in Rosenblüten und atmen Sie tief den Duft ein –Rosenduft wirkt euphorisierend und beruhigend zugleich

§ Stärken Sie sich körperlich (und damit auch mental) den Rücken: suchen Sie sich in der Natur einen Lieblingsbaum und lehnen Sie sich an, spüren Sie seine Stabilität und übertragen Sie diese auf sich und Ihre Lebenseinstellung

 

§ legen Sie Ihre Hand auf Ihre Herzgegend und streichen Sie sanft entlang: mit dieser Berührung stimulieren Sie Ihren Vagus-Nerv, was zu einem Wohlgefühl und somit Glücksgefühl führt

§ machen Sie bei einem Johannisfeuer mit (oder machen Sie selbst eines) und beobachten Sie die Flammen: spüren Sie das Feuer des Lebens in sich: was sind Ihre Wünsche für die Sommerzeit? Leben Sie diese Wünsche! Entwickeln Sie Lebensfreude und Lebens – Mut!

§ Tanzen Sie in einer Sternennacht mit den Glühwürmchen (Johanniskäfer) oder mit Ihrer Liebsten/Ihrem Liebsten: Arme hoch, Kopf hoch, sich drehen und wenden – diese Körperhaltung und diese Bewegungen geben ein Gefühl von Freiheit und Glück

 

Es ist so einfach, mit kleinen Körperübungen für gute Gefühle zu sorgen.

Durch gute Emotionen entsteht emotionale Stabilität (Resilienz).

 

Freundlichkeit und Fürsorge für sich selbst stärken das Immunsystem und die Psyche und machen ausgeglichen und zuversichtlich. Es ist so einfach, mit kleinen Body 2 Brain Körperübungen für gute Gefühle zu sorgen. Durch gute Emotionen entsteht emotionale Stabilität (Resilienz).

Ihre

©Dr. med. Claudia Croos- Müller®